Bilder-Stichwort: Verden Grüne Straße


Achim ist die größte Stadt und eine selbständige Gemeinde im Landkreis Verden in Niedersachsen. Südöstlich von Bremen gelegen wird sie auch häufig als Achim bei Bremen bezeichnet. Achim liegt in der Mittelweserniederung am Rande der Achim-Verdener Geest. In der Nähe der Stadt finden sich naturbelassene Moore. Achim liegt an der Weser und an der Alten Aller, die einen Altarm der Aller bildet und bei Baden in die Weser mündet. Die Stadt gliedert sich in zwei Ortschaften (Bollen und Embsen) und sieben Ortsteile (Achim, Baden, Badenermoor, Bierden, Borstel, Uesen, und Uphusen). Achim ist heute das Zentrum im Nordteil des Landkreises Verden.
Quelle: www.wikipedia.de


Achim
69 Ansichtskarten
Baden
87 Ansichtskarten
Bierden
1 Ansichtskarte
Bollen
27 Ansichtskarten
Borstel
3 Ansichtskarten
Clüverswerder
1 Ansichtskarte
Uesen
11 Ansichtskarten
Uphusen
2 Ansichtskarten


Die Gemeinde Oyten befindet sich auf dem Achimer-Oyter-Geestrücken, rechtsseitig der Weser und wird nördlich von der Wümme eingeschlossen. Die Entfernung zur Nordsee beträgt ca. 60 km Luftlinie. Die Stadtgemeinde Bremen begrenzt Oyten im Westen, der Flecken Ottersberg im Norden und Osten, die Stadt Achim im Süden. Mit Wirkung vom 1. Januar 1963 schlossen sich die vorher selbstständigen Gemeinden Meyerdamm, Oyten, Oyterdamm und Sagehorn zu einer neuen Gemeinde Oyten zusammen. Am 1. Juli 1972 wurde die vormals selbstständige Gemeinde Bassen der Einheitsgemeinde Oyten zugeordnet.
Quelle: www.wikipedia.de


Bassen
11 Ansichtskarten
Bockhorst
2 Ansichtskarten
Egypten
2 Ansichtskarten
Meyerdamm
3 Ansichtskarten
Oyten
29 Ansichtskarten
Sagehorn
11 Ansichtskarten
Tüchten
1 Ansichtskarte


Gaststätte Heußmann
3 Ansichtskarten
Weitere Ansichtskarten
49 Ansichtskarten


Verden liegt kurz vor der Mündung der Aller in die Weser, die die westliche Grenze des Stadtgebietes bildet. Im Norden der Stadt befindet sich die Achim-Verdener Geest. Die Stadt befindet sich etwa 35 km von Bremen und 70 km von Hannover entfernt. Sie trägt als Zentrum der Pferdezucht und des Pferdesports den Beinamen Reiterstadt. Der Stadtname stammt von „Furt“ oder „Fähre“. Die Stadt lag günstig an einer Furt durch die Aller, in der Nähe einer wichtigen Handelsstraße. Am 1. Juli 1972 wurden die Gemeinden Borstel, Dauelsen, Döhlbergen, Eitze, Groß Hutbergen, Hönisch, Klein Hutbergen, Scharnhorst und Walle eingegliedert.
Quelle: www.wikipedia.de


Brücken & Fähre
130 Ansichtskarten
Denkmäler
86 Ansichtskarten
Gebäude
523 Ansichtskarten
Hotels & Gaststätten
276 Ansichtskarten
Kirchen
449 Ansichtskarten
Luftbilder
62 Ansichtskarten
Mehrbildkarten
135 Ansichtskarten
Militär
214 Ansichtskarten
Ortsteile
405 Ansichtskarten
Parks
82 Ansichtskarten
Schulen
73 Ansichtskarten
Silhouette
452 Ansichtskarten
Stadtansichten
57 Ansichtskarten
Straßen
772 Ansichtskarten
Unbekannte
Ansichtskarten
10 Ansichtskarten
Veranstaltungen
87 Ansichtskarten
Weitere Ansichtskarten
347 Ansichtskarten
Zeichnungen
39 Ansichtskarten