Lindemannsche Schloß


 Ort in Google Maps anzeigen


An der Nordseite des Alten Marktes liegt das sogenannte „Lindemann‘sche Schloss“. Auf einem großen parkähnlichen Gelände einer früheren Ziegelei wurde die Villa im Jahre 1873 nach den Entwürfen des hannoverschen Kirchenbaumeisters Haase für den Amtsgerichtsrat Lindemann im neugotischen Stil errichtet. Wegen des aufwändig gestalteten Hauses mit Ecktürmen, Zinnen und Verzierung der Fassade nannte man es im Volksmund „Schloss“. Kurz nach der Jahrhundertwende zerstörte ein Brand das Dach und einen Teil der Inneneinrichtung. Aus Sparsamkeitsgründen setzte man nun dem Gebäude ein Flachdach auf, das mit einer zinnenförmigen Mauerkante eingefaßt wurde. Nach 1945 befand sich in dem Haus der Sitz der britischen Militärbehörde, anschließend wurde es für Mietwohnungen genutzt. In den Jahren 1956/57 zogen nach einem Umbau erst die landwirtschaftliche Berufsschule, später eine Mittelschule ein. Seit 1974 befindet sich in dem Gebäude die Kreismusikschule.
Quelle: www.landkreis-verden-navigator.de
Quelle: www.geschichtswerkstatt-achim.de



Hinweise zu den Ansichtskarten

  • Die angegebene Jahreszahl bezieht sich auf den Poststempel der Rückseite.
  • Klicken Sie auf eine Ansichtskarte, um diese zu vergrößern. Links und rechts von der vergrößerten Ansichtskarte erscheinen Pfeile, wenn Sie mit der Maus oder dem Finger darüberfahren. Mit einem Klick auf den Pfeil wechseln Sie zum nächsten oder vorherigen Bild. Sie können auch die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur nutzen (⇐ | ⇒ ).
  • Besitzen Sie weitere Ansichtskarten aus diesem Ort, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese zum Einscannen kurzfristig zur Verfügung stellen.
  • Gerne können Sie unten einen Kommentar zu diesen Ansichtskarten schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.