Waterloostraße


 Ort in Google Maps anzeigen


Im September 1934 wurde die Siedlung an der Südseite der Lindhooper Straße eingeweiht. Die ersten zehn Häuser, gedacht für Arbeitslose und Kurzzeitarbeiter, so berichtete damals das Verdener Anzeigenblatt, waren bezugsfertig. Die jeweiligen Straßenzüge in diesem Gebiet erhielten dann Namen, die aus der NS-Partei hergeleitet waren. Sofort nach Kriegsende wurde die Umbenennung dieser Straßen durchgeführt. Mit Zustimmung der englischen Besatzungsstreitkräfte hatte der damalige „provisorische Stadtrat“ unter Bürgermeister Johann Thies für diese Straßen neue Namen gefunden. So wurde die Straße zwischen der Lindhooper Straße – die sie heute als Fußweg verlässt – und der jetzigen Salzstraße, anknüpfend an die hannoversche-englische militärische Zusammenarbeit, als dieses Gebiet einen König hatte, oder als Verbeugung vor den englischen Truppen am 29. Mai 1945 in Waterloostraße umbenannt.
Quelle: Jürgen Siemers – Straßennamen in der Stadt Verden -Entstehung und Bedeutung-



Hinweise zu den Ansichtskarten

  • Die angegebene Jahreszahl bezieht sich auf den Poststempel der Rückseite.
  • Klicken Sie auf eine Ansichtskarte, um diese zu vergrößern. Links und rechts von der vergrößerten Ansichtskarte erscheinen Pfeile, wenn Sie mit der Maus oder dem Finger darüberfahren. Mit einem Klick auf den Pfeil wechseln Sie zum nächsten oder vorherigen Bild. Sie können auch die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur nutzen (⇐ | ⇒ ).
  • Besitzen Sie weitere Ansichtskarten aus diesem Ort, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese zum Einscannen kurzfristig zur Verfügung stellen.
  • Gerne können Sie unten einen Kommentar zu diesen Ansichtskarten schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.