Lindhooper Straße


 Ort in Google Maps anzeigen


Der ursprüngliche Straßenname „Lindhooper Chaussee” wurde 1926 in die heutige Bezeichnung umgewandelt. „Lindhoop” ist eine mit Linden bestandene Anhöhe, sicher sah es früher hier am Berg so aus. Jenseits des Holzmarkts nahm die Straße ihren Anfang und führt als Landstraße 171 über Kirchlinteln in die Lüneburger Heide. Erst 1853 erbaute Gastwirt und Müller Ölfke das Haus Nr. 2 an dieser Straße, nachdem er die Windmühle auf dem Planenberg (Erhebung ostwärts der Bahn) gekauft hatte. Das Mühlenhaus war die Nr. 1. Zögernd nur setzte sich die Bebauung an dieser Straße fort. Erst als 1893 die Kaserne und das Proviantmagazin gebaut wurden, wurde es an dieser Straße lebhafter. Nach Schließung der Holzmarktschranke 1980 erhielt die Lindhooper Straße im westlichen Teil eine neue Trassierung. Sie wurde durch die Unterführung an den Johanniswall herangeführt.
Quelle: Jürgen Siemers – Straßennamen in der Stadt Verden -Entstehung und Bedeutung-



Hinweise zu den Ansichtskarten

  • Die angegebene Jahreszahl bezieht sich auf den Poststempel der Rückseite.
  • Klicken Sie auf eine Ansichtskarte, um diese zu vergrößern. Links und rechts von der vergrößerten Ansichtskarte erscheinen Pfeile, wenn Sie mit der Maus oder dem Finger darüberfahren. Mit einem Klick auf den Pfeil wechseln Sie zum nächsten oder vorherigen Bild. Sie können auch die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur nutzen (⇐ | ⇒ ).
  • Besitzen Sie weitere Ansichtskarten aus diesem Ort, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese zum Einscannen kurzfristig zur Verfügung stellen.
  • Gerne können Sie unten einen Kommentar zu diesen Ansichtskarten schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.