Campes Ruh


 Ort in Google Maps anzeigen


Es ist das Grab von Wilhelm Campe, der sich auf seinem Familienbesitz in einer eigenen Grabstelle bestatten ließ. Die Stadt Verden hatte ihm als verdienten Vertreter der Verdener Bürgerschaft diesen Wunsch erfüllt. Seine Ehefrau und sein Sohn sind ebenfalls hier in Campes Ruh beigesetzt worden. Seit 1973/74 grenzen die Gärten an der Rosenbrockstraße unmittelbar an die Grabstelle.
Quelle: Edmund von Lührte – Die Stadtentwicklung Verdens im 19. und 20. Jahrhundert



Hinweise zu den Ansichtskarten

  • Die angegebene Jahreszahl bezieht sich auf den Poststempel der Rückseite.
  • Klicken Sie auf eine Ansichtskarte, um diese zu vergrößern. Links und rechts von der vergrößerten Ansichtskarte erscheinen Pfeile, wenn Sie mit der Maus oder dem Finger darüberfahren. Mit einem Klick auf den Pfeil wechseln Sie zum nächsten oder vorherigen Bild. Sie können auch die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur nutzen (⇐ | ⇒ ).
  • Besitzen Sie weitere Ansichtskarten aus diesem Ort, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese zum Einscannen kurzfristig zur Verfügung stellen.
  • Gerne können Sie unten einen Kommentar zu diesen Ansichtskarten schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.