Baden – Weserberg


 Ort in Google Maps anzeigen


Von Alters her nagte die Weser am steilen Hochufer in Baden und verursachten Landabbrüche. Die abgerutschte Erde wurde dann weggespült und an seichteren Stellen der Weser abgelagert. Diese Versandungen wurden mit der Zeit so groß, dass die Schifffahrt beeinträchtigt wurde. Ab 1828 wurde das hohe Bergufer abgeschrägt und die dadurch gewonnene Erde zwischen den damaligen Buhnen am Ufer zwischen Weser und Hang aufgeschüttet. Dadurch entstand das jetzige Vorland und das Weserufer wurde vom Berg weg in den Fluß verlagert. 1855 wurden dann die Arbeiten mit dem Abschluss der Abschrägungsarbeiten beendet. Ab 1849 setzte dann die Bebauung des hohen Ufers ein. Der Umbau der Natur hatte für das Dorf weitreichende Folgen: Erst nachdem der Weserhang in mühevoller Kleinarbeit abgeschrägt und terrassiert und der Badener Berg damit begehbar und leicht erreichbar geworden war, entstand das Ausflugsziel mit Restaurationsbetrieben am Badener Hang.

Quelle: Gruß aus Baden – Das Dorf Baden in alten Ansichten – Geschichtswerkstatt Achim 1992
Quelle: Gruß aus Baden – Das Dorf Baden in alten Ansichten Teil IV – Geschichtswerkstatt Achim 2001



Hinweise zu den Ansichtskarten

  • Die angegebene Jahreszahl bezieht sich auf den Poststempel der Rückseite.
  • Klicken Sie auf eine Ansichtskarte, um diese zu vergrößern. Links und rechts von der vergrößerten Ansichtskarte erscheinen Pfeile, wenn Sie mit der Maus oder dem Finger darüberfahren. Mit einem Klick auf den Pfeil wechseln Sie zum nächsten oder vorherigen Bild. Sie können auch die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur nutzen (⇐ | ⇒ ).
  • Besitzen Sie weitere Ansichtskarten aus diesem Ort, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese zum Einscannen kurzfristig zur Verfügung stellen.
  • Gerne können Sie unten einen Kommentar zu diesen Ansichtskarten schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.