Thedinghausen – Poggenburg (Rathaus)


 Ort in Google Maps anzeigen


Die Poggenburg (= Krötenburg) ist nie eine Burg gewesen, sondern war ursprünglich ein mit Wehranlagen versehendes Hofgebäude. Sie war im Besitz verschiedener ritterlicher Geschlechter, bis sie 1580 von einem Amtmann erworben wurde und schon damals lange Zeit als Verwaltungssitz diente. Auf die Amtmänner folgte ein Landwirt. Als der Hof stark verschuldet war, kaufte der vermögende Lunsener Pastor Gudewill das Gut. Dieser Gudewill war um 1800 der reichste Mann von Thedinghausen. Damals wurde das Packhaus, die Scheune und das große Wohnhaus – das heutige Rathaus – erbaut. Mit dem Tode des Kaufmanns Gudewill war diese florierende Zeit vorbei. 1843 wurde Dr. Grimm, dessen Frau den Gudewillschen Besitz geerbt hatte, Herr der Poggenburg. Er starb 1880. Fast 100 Jahre später verkaufte sein Urenkel die Poggenburg an die Samtgemeinde. Nach Entstehung der Samtgemeinde Thedinghausen im Jahre 1972 reichte das bisherige Rathaus als Verwaltungssitz nicht mehr aus. Daher wurde 1973 die sogenannte „Poggenburg“ erworben und zum neuen Rathaus umgebaut.
Quelle: www.thedinghausen.de



Hinweise zu den Ansichtskarten

  • Die angegebene Jahreszahl bezieht sich auf den Poststempel der Rückseite.
  • Klicken Sie auf eine Ansichtskarte, um diese zu vergrößern. Links und rechts von der vergrößerten Ansichtskarte erscheinen Pfeile, wenn Sie mit der Maus oder dem Finger darüberfahren. Mit einem Klick auf den Pfeil wechseln Sie zum nächsten oder vorherigen Bild. Sie können auch die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur nutzen (⇐ | ⇒ ).
  • Besitzen Sie weitere Ansichtskarten aus diesem Ort, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese zum Einscannen kurzfristig zur Verfügung stellen.
  • Gerne können Sie unten einen Kommentar zu diesen Ansichtskarten schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.