Höltje


 Ort in Google Maps anzeigen


Der Stedorfer Gastwirt Fritz Höltje kauft 1903 den bestehenden Betrieb (Euling) und eröffnet das in Verden legendär gewordene “Höltjes Gesellschaftshaus”, das bei vielen Verdenern rege Erinnerungen an große Ballnächte und Feiern wach ruft. Am 17. April 1945 besetzen die Engländer nach ihrem Einmarsch in Verden das Haus. Der Sohn Rudi Höltje führt seine Geschäfte in unmittelbarer Nachbarschaft in Haases Hotel weiter. Im November 1955 geht das Haus Höltje wieder in den Besitz der Familie zurück. Verdener Handwerker renovieren das Haus in Rekordgeschwindigkeit und mit einem großen Weihnachtsprogramm wird die Wiedereröffnung gefeiert. 1981 wird der legendäre Saal geschlossen; die Räumlichkeiten werden geteilt in: Die Bühne – eine Hotelbar, ein Ladenlokal – vermietet an eine Boutique und eine Spielhalle. Am 1. Juli 1995 kauft die Familie Glander das Hotel Höltje und nimmt umfangreiche Modernisierungen vor.
Quelle: www.hotelhoeltje.de



Hinweise zu den Ansichtskarten

  • Die angegebene Jahreszahl bezieht sich auf den Poststempel der Rückseite.
  • Klicken Sie auf eine Ansichtskarte, um diese zu vergrößern. Links und rechts von der vergrößerten Ansichtskarte erscheinen Pfeile, wenn Sie mit der Maus oder dem Finger darüberfahren. Mit einem Klick auf den Pfeil wechseln Sie zum nächsten oder vorherigen Bild. Sie können auch die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur nutzen (⇐ | ⇒ ).
  • Besitzen Sie weitere Ansichtskarten aus diesem Ort, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese zum Einscannen kurzfristig zur Verfügung stellen.
  • Gerne können Sie unten einen Kommentar zu diesen Ansichtskarten schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.