Goldmann-Grab


 Ort in Google Maps anzeigen


Auf dem Domfriedhof befindet sich ein Grab, das durch seine Einzäunung auffällt: das Goldmann- Grab. Es erzählt eine ganz besondere Geschichte. Am 11. Mai 1818 verstarb Franz Goldmann bei einem Jagdunfall im Alter von nur 20 Jahren. Sein Vater, Christoph Goldmann, hält seither die Erinnerung seines Sohnes durch ein Vermächtnis aufrecht, für das er der Stadt 1.000 Thaler stiftete. Dieses Vermächtnis wird heute noch erfüllt: Jedes Jahr am 10. Mai wird das Grab von einem „unbescholtenen und tugendhaften Mädchen“ geschmückt, das am 11. Mai, dem Todestag von Franz Goldmann, heiraten wird. Damit wird eine Stiftung erfüllt, die Vater Goldmann im Jahre 1821 der Stadt vermacht hat.
Quelle: www.landkreis-verden-navigator.de



Hinweise zu den Ansichtskarten

  • Die angegebene Jahreszahl bezieht sich auf den Poststempel der Rückseite.
  • Klicken Sie auf eine Ansichtskarte, um diese zu vergrößern. Links und rechts von der vergrößerten Ansichtskarte erscheinen Pfeile, wenn Sie mit der Maus oder dem Finger darüberfahren. Mit einem Klick auf den Pfeil wechseln Sie zum nächsten oder vorherigen Bild. Sie können auch die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur nutzen (⇐ | ⇒ ).
  • Besitzen Sie weitere Ansichtskarten aus diesem Ort, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese zum Einscannen kurzfristig zur Verfügung stellen.
  • Gerne können Sie unten einen Kommentar zu diesen Ansichtskarten schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.