Uesen – Weserbrücke


Im Jahr 1926 wurde der Bau einer neuen Eisenbahnbrücke in Dreye beschlossen. Mit den bestehenden drei Brückenbögen wurde eine Weserbrücke zwischen Achim und Thedinghausen neu erbaut und die bestehende Fährverbindung eingestellt. Die Einweihung der neuen Weserbrücke erfolgte am 30. August 1928. Diese Brücke trug den Namen „Wiederfeld-Brücke“, benannt nach dem damaligen Landrat des Kreises Achim, Geh. Regierungsrat Dr. jur. Paul Wiedenfeld. Am 15. April 1945 wurde die Brücke gesprengt. Nach Bericht eines Augenzeugen lag der Brückenbogen auf der Uesener Seite zuerst schräg im Wasser und einige Zeit später wurden dann auch noch die verbliebenen Brückenbögen gesprengt. Die neue Weserbrücke, die bereits 1938 hergestellt wurde, wurde am 29. September 1951 eingeweiht.
Quelle: Festschrift 1928 (PDF)
Quelle: Bericht Kreiszeitung vom 18. April 2015
Quelle: Heimatkalender für den Kreis Verden 1973


Erste Weserbrücke in Uesen (1928 bis 1945)



Zerstörte Weserbrücke in Uesen (um 1948)



Bau der zweiten Weserbrücke in Uesen (um 1950/1951)



Einweihung der zweiten Weserbrücke in Uesen (1951)



Hinweise zu den Ansichtskarten

  • Die angegebene Jahreszahl bezieht sich auf den Poststempel der Rückseite.
  • Klicken Sie auf eine Ansichtskarte, um diese zu vergrößern. Links und rechts von der vergrößerten Ansichtskarte erscheinen Pfeile, wenn Sie mit der Maus oder dem Finger darüberfahren. Mit einem Klick auf den Pfeil wechseln Sie zum nächsten oder vorherigen Bild. Sie können auch die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur nutzen (⇐ | ⇒ ).
  • Besitzen Sie weitere Ansichtskarten aus diesem Ort, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese zum Einscannen kurzfristig zur Verfügung stellen.
  • Gerne können Sie unten einen Kommentar zu diesen Ansichtskarten schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.